Ferienwohnung Prignitz Ferienhaus von privat

Ferienwohnung Prignitz:
Die langwirtschaftlich geprägte Region Prignitz ist mit ihrem Flachland, den Wäldern und den Heidelandschaft in Brandenburg beheimatet.

Sortieren nach:

Ferienwohnungen und Ferienhäuser am Prignitz

Deutschland · Brandenburg · Prignitz · Kyritz / OT Bork Umgebung
Inserat-Nr. 1264871448
Bungalow in Bork
Bungalow in Bork
2 Schlafzimmer,

Urlaub mit Hund - Waschmaschine - Parkplatz - Garten oder Terrasse
Weitere Informationen
2 Bewertungen
bis 4 Personen, 2 Schlafzimmer, ca. 47 m²
ab 35.00 € pro Nacht

In ihren Dörfern wird bis heute teils noch auf Plattdeutsch gesprochen. Im Gegensatz zu den wichtigsten Städte der Region wie Perleberg, Wittenberge, Kyritz, Pitzwalk und Wittstock.
Prignitz ist eine historische Landschaft im Norden Deutschlands. Sie ist umgeben von nördlichen Mecklenburg, dem östlichen Ruppiner Land, dem südlichen Havelland, dem südwestlichen Altmark und dem westlichen Wendland.
Die zugehörigen Städte der Region Prignitz haben nur eine Einwohnerzahl von je 13.000. Dazu zählen Wittenberge und Wittstock/ Dosse. Die Hansestädte Pritzwalk, Perleberg, Havelberg und Kylitz besitzen weniger Einwohner.

Geschichte der Prignitzer Region
Der erste urkundliche Nachweis der Region Prignitz findet sich in dem ‚Falschen Woldemar‘ aus dem Jahr 1349 wieder. Ende des 14. und bis zum Anfang des 16. Jahrhunderts besaß die Region einen Pilgerweg, der bis Berlin-Wilsnack nach der ‚Wunderkirche‘ in Wilsnack führte. Bei einer Brandschatzung des Ortes um 1383 fanden die Ortsansässigen drei mit Blut befleckte Hostien vor. Dieses Ereignis ging in die Geschichte als Wunder ein und zog zig Tausende Pilgern aus ganz Europa in den Ort.
Das Kloster ‚Stift zum Heiligengrabe‘ ist in Prignitz die wertvollste Klosteranlage des Ortes.

Freizeitgestaltung in der Region Prignitz
Die Region Prignitz macht die Landschaften mit ihrer Natur, der weiten Kulturlandschaft und den Stadtkern der kleineren Städte mit historischer Geschichte aus. Für erkundungsfreudige Besucher eine ersten Anlaufstelle.
Radwanderer kommen in der Region besonders zu Geltung. Zu dem beliebtesten Radwanderweg ‚Elberadweg‘ und die landesweite ‚Tour Brandenburg‘ sind auch weitere Radwege erkundbar. Darunter sind die ‚Gänsetour‘ und die ‚Bischofstour‘. Zudem vorhandenen Routen ein Knotenpunktnetz mit 50 Knotenpunkten erschaffen. Dies kommt einer individuellen Tourengestaltung zu Gute.
Das ‚Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe‘ bietet Naturfreunden besondere Anlaufstellen. Das ‚NABU-Besucherzentrum im ‚Europäischen Storchendorf Rühstädt‘ und das ‚BUND-Besucherzentrum‘ der Burg Lenzen bieten den Besuchern eine besondere Abwechslung.
Der wiedererschaffene Pilgerweg von Berlin nach Wilsnack führt von Berlin aus direkt zur Wunderblutkirche in Bad Wilsnack.

Regiontypisches Gericht der Prignitzer
Der ‚Knieperkohl‘ markiert eine regiontypische und genussvolle Abwechslung. Bestehend aus einem Sauergemüse (besitzt Ähnlichkeit mit dem Sauerkraut). Das einfache und schmackhafte Gericht wird mit Weißkohl, blauem Markstammkohl oder wahlweise mit Rotkohlblättern, Grünkohl, sowie mit Wein- und Kirschblättern zubereitet.
Es gibt einige Abweichungen in Rezeptur je nach Regionsstandort. Zu den Hauptzutaten zählen aber in jedem Fall Schmalz, Speck, Eisbein, Lungenwurst (auch bekannt als Kohlwurst), Kasslerkamm oder Knacker. Nach der Zubereitung wird dem Gast zu meist Pellkartoffeln dazu gereicht.