Ferienwohnung Adria Ferienhaus von privat

Die Ferieninseln der Adria sind immer eine Reise wert. Urlaub in tollen Unterkünften direkt von privat in günstigen Ferienhäuser und Ferienwohnungen teilweise mit Pool und Meerblick. Badeurlaub auf den Inseln Brac, Hvar oder Pag buchen. Buchen Sie günstig traumhafte Unterkünfte an der Kvarner Bucht von privat. Mieten Sie für Ihren Urlaub am Meer oder am Hafen als Gäste Unterkünfte, wie eine Villa, eine Wohnung, ein Haus, ein Zimmer oder ein Apartment in Kroatien an der Adria. Verbringen Sie Ihre Nächte mit einer schönen Ausstattung, einem Garten, Terrasse, Pool, Klimaanlage, WLAN oder Balkon auch in der Umgebung in Istrien, Dalmatien, in Pula oder an der Kvarner Bucht am Strand mit Meerblick an der Adria.
Sortieren nach:

Ausgewählte Ferienwohnungen und Ferienhäuser privat an der Adria

Kroatien · Adria · Insel Pag · Kustici Umgebung
Inserat-Nr. 1421050665
❤️ Apartments Vivien ❤️  -  direkt am Meer
❤️ Apartments Vivien ❤️ - direkt am Meer
Erholung für die ganze Familie.
Urlaub mit Hund - Nichtraucherwohnung - Meerblick oder Seeblick - Internet - Klimaanlage - Parkplatz - Garten oder Terrasse
Weitere Informationen
 
bis 45 Personen, 12 Schlafzimmer, ca. 460 m²
ab 35.00 € pro Nacht
Kroatien · Adria · Korcula · Cara-Zavalatica Zentrum-Innenstadt
Inserat-Nr. 1348153047
Ferien Wohnung direkt am  Meer
Ferien Wohnung direkt am Meer
1 Wohnzimmer, 2 Schlafzimmer, 1 Wohn-/Schlafzimmer, 1 Küche, 1 Badezimmer,
2 Doppelbetten, 1 Kinderbett, 1 Schlafsofa
- Nichtraucherwohnung - Meerblick oder Seeblick - Waschmaschine - Parkplatz - Garten oder Terrasse
Weitere Informationen
 
bis 5 Personen, 2 Schlafzimmer, ca. 90 m²
ab 35.00 € pro Nacht
Inserat-Nr. 1259512787
Ferienhaus BUTURIC - Sali, Insel Dugi otok.
Haus direkt am Meer, in einsame Badebucht, Pinienwald
Ferienhaus BUTURIC - Sali, Insel Dugi otok. Haus direkt am Meer, in einsame Badebucht, Pinienwald
1 Wohnzimmer, 2 Schlafzimmer, 1 Wohn-/Schlafzimmer, 1 Küche, 1 Badezimmer,
2 Doppelbetten, 1 Zustellbett,
Urlaub mit Hund - Meerblick oder Seeblick - Garten oder Terrasse
Weitere Informationen
 
bis 5 Personen, 2 Schlafzimmer, ca. 45 m²
ab 35.00 € pro Nacht

Ferienwohnung Adria privat an den Stränden
Idyllische Bucht an der mittleren AdriaDie Mittlere Adria umschreibt die Region um die Adriainseln Dugi Otok, Pag, Pasman und Vir. Besonders Pag und Vir werden gerne in den Sommermonaten angeflogen, wenn die Adria nicht mit mediterrane Temperaturen geizt. Viele Fewos befinden sich an traumhaften Stränden oder malerischen Buchten. Neben alle möglichen Wassersportaktivitäten wie Baden, Tauchen, Segeln oder Wasserski fahren, können Sie auch einfach nur am Badestrand liegen und sich erholen vom stressigen Alltag in Deutschland. In Pag finden in den Sommermonaten zahlreiche Musikfestivals und Partys nach Vorbild Ibizas statt.

Meerblick an der Südlichen AdriaFerienwohnung am Meer an der Südlichen und Mittleren Adria:
Die Südliche Adria umfasst die südlichen Inseln an der Adriaküste Kroatiens. Zu ihnen zählen die Inseln Solta, Brac, Hvar, Vis, Korcula, Lastovo, Mljet, Sipan und Lopud. Hier befinden sich einige der schönsten Badestrände der Adria mit klaren azurblauen Wasser und feinen Sand. Besonders die Insel Brac, welche direkt vor der auf dem Festland befindenden Stadt Split liegt, ist sehr reizvoll. Hier liegt auch der schöne Urlaubsort Bol, ein Paradies für Strandliebhaber und Sonnenanbeter. Brac gilt als sonnenreichste Region des ganzen Landes.


 

 

Pag:
Pag ist eine kroatische Insel und liegt in der mittleren Adria. Die Insel hat eine Fläche von 284,18 Quadratkilometern und eine Länge von 58 Kilometern.
Insgesamt leben in Pag 8.398 Menschen. Die größte Ortschaft der Insel ist Pag. Pag war schon immer für seine Helden und Liebes Lieder und Geschichten bekannt. Dazu zählen auch die traditionellen Tänze. Die Insel ist auch für sein Handwerk sehr bekannt. Vor allem das Köppeln ist eine lange Tradition. Beliebt bei Besuchern ist Pager Spitze. 1906 entstand auf der Insel die erste Köppelschule. Für Besucher sind die 84 Kilometer Sand und Kieselstrände immer wieder beeindruckend. Die Flora der Insel ist vor allem durch Steineichen, Olivenbäumen, Pinien und Schilf geprägt. Auf der felsigen Oberfläche von Pag findet man die Kräuter Thymian und Salbei. Als Besucher muss man damit rechnen, dass man häufiger einer Horde Schafe begegnet. In den fruchtbaren Tälern werden vorwiegend Wein, Obst und Gemüse angebaut.
Der Tourismus der Insel wurde 1990 eingestellt, durch den Kroatienkrieg. Erst zur Jahrtausendwende wurde der Tourismus wieder zugelassen.
Das Zentrum für den Tourismus auf der Insel sind vor allem Pag und die Ortschaft Novalja. Dort findet man viele historische Denkmäler aus der römischen Zeit. Eine weitere Sehenswürdigkeit befindet sich auf dem Marktplatz von Pag, dort befindet sich eine spätgotische Basilika. Sie wurde Maria Himmelfahrt getauft. Die Insel ist für Besucher immer wieder ein Erlebnis. Die kulturellen Hintergründe lassen einen staunen und die Landschaft lädt zum Träumen ein. Natürlich ist ein Besuch der Weinanbaugebiete eine Pflicht, ebenso wie der Besuch der zahlreichen Strände.

Hvar am Meer an den Stränden:
Hvar ist eine kroatische Insel und sie befindet sich in der Region Dalmatien. Die Insel liegt direkt an der Adria im Süden von dem Land. Hvar kann von Split aus mit einem Katamaran oder mit einer Fähre erreicht werden. Die Überfahrt dauert mit der Autofähre etwa 2 Stunden und mit einem Katamaran funktioniert dies in gut 75 Minuten. Wer auf der Insel seinen Urlaub verbringen möchte, der kann sich auf sehr viel Sonne freuen. In ganz Europa gehört die Insel zu den sonnigsten Plätzen und dies mit jährlich 3000 Sonnenstunden. Hvar wurde zudem auch noch zu einer der schönsten Inseln weltweit gewählt. Sehr viele Reisende sind besonders in der Saison von Juni bis September auf der Insel. Im Vergleich zu anderen Urlaubsregionen an dem Mittelmeer sind die Küstendörfer und Strände allerdings dennoch nicht überfüllt. Die Insel hat an der breitesten Stelle zehn Kilometer und die Länge liegt bei etwa 70 Kilometern. Die Region bietet am Fuß von den Bergen in dem Landesinneren Weinberge, Felder voller Lavendel, sanfte Hügel und eine mittelalterliche Architektur. Urlauber können einen entspannten Aufenthalt verbringen und sich von dem Alltag erholen. Die Buchten und Strände an der kroatischen Adriaküste sind aus feinen Kieseln und aus Steinen. Wenn sich die Urlauber daran gewöhnen, stellen sie schnell Vorteile gegenüber den Sandstränden fest. Einige Sandstrände werden allerdings auch auf der Nordseite entdeckt und gerade Familien mit kleinen Kindern nutzen diese gerne. Das Wasser bei den Buchten und Stränden ist wundervoll klar und somit lohnen sich an vielen Orten auch Tauchgänge oder Schnorcheln. Die meisten Buchten und Strände sind dann von Kiefernwäldern umgeben.
Bei dem Urlaub gehören ausgedehnte Wanderungen zum Pflichtprogramm. Viele wünschen sich entlang der Klippen einen Ausflug und viele möchten zur Küste aufbrechen. Viele Urlauber genießen die traditionelle Küche, schwimmen in dem Mittelmeer und fahren mit dem Boot zurück. Viele ausgeschilderte Wanderwege führen entlang der Küste und durch die Pinienwälder. Abgesehen von den Wandertouren gibt es allerdings noch einige weitere Freizeitaktivitäten. Viele Urlauber wünschen sich einen Ausflug zu einem der Weingüter und angeboten werden meist auch Produkte aus Lavendel und Honig. Entlang der Küste spielt auch der Fischfang eine wichtige Rolle und die lokalen Spezialitäten können frisch zubereitet verzehrt werden. Natürlich können sich alle Urlauber auch auf dem Wasser vergnügen und so gibt es Motorboot-Ausflüge, Tauchen und Segeln. Auf der Insel werden große Discos und eine große Clubszene vergebens gesucht. Dennoch gibt es auch am Abend keine Langeweile, denn es gibt viele gute Weinstuben und Restaurants. Zusätzlich gibt es auch noch einige Strandbars und Clubs in der näheren Umgebung.

Korcula privat
In der Adria, einem Teil des Mittelmeeres und vor der Küste von Süddalmatien liegt die Insel Korcula auf dem Weg zwischen Split und Dubrovnik. Mehr als tausend kleine und größere Inseln liegen aufgereiht vor der Küste. Etwa 70 davon sind bewohnt. Die Insel Korcula ist nur durch eine schmale Meerenge von dem Festland getrennt. Der Tourist erreicht Korcula mit dem Auto + Fähre von Orebic, oder man fliegt bis Split und fährt von dort mit dem Bus und weiter mit der Fähre. Eine Alternative bietet sich aber auch für den, der bereits die Schifffahrt als Urlaub genießen möchte, mit der Fahrt ab Rijeka mit ´der Fährerei nach Korcula. Der Name Korcula sagt schon einiges über die Vegetation aus. Er bedeutet "Schwarzes Korfu" und rührt von den dunklen Kiefernwäldern her. Der Reiz der Insel nimmt den Besucher sehr schnell gefangen mit ihren dunklen Wälden, den hell-gelben Ginsterbüschen, den Lavendelsträuchern und dem Kontrast zwischen kristallklarem Wasser und den aufsteigenden Bergen - bis zu 580 Meter hoch. Die zahlreichen romantischen, kleinen, verschwiegenen Buchten und kurze Strände sind kiesig und teilweise von Felsplatten unterbrochen. Drei größere Orte findet man auf der Insel. Zum einen den Ort Korcula, die kleine Hafenstadt Vela Luka an der Westküste und Blato im Landesinneren.

Brac
Besuchen Sie die Insel Brac in Dalmatien in Kroatien. Sie ist die größte Insel Mitteldalmatiens und die Sonnenreichste in Kroatien. Die wundervolle Landschaft wird Sie erfreuen, Sie finden Steilhänge und nackte Felsen Ufer des blauen Meeres. Tolle Strände können Sie hier für sich entdecken, wie zum Beispiel der berühmte Strand Zlatni Rat, auch Goldenes Horn genannt. Wie eine Zunge ragt der Strand fast einen halben Kilometer senkrecht ins Meer hinaus. Unter dem Einfluss von Wellen und Strömung ändert die Spitze dieses berühmten Strandes ständig ihre Form. Sehenswert ist Blaca, ein einzigartiger Klosterkomplex. Das Kloster stammt aus dem 15. Jahrhundert. Der Klostergarten ist mit mediterranen Pflanzen angelegt. Im Kloster befindet sich ein Museum, in dem jahrhunderte alte Manuskripte, Bücher und Dokumente aufbewahrt werden. Auf Brac befindet sich der Vidova Gora, ein 778 Meter hoher Berg. Von der Aussichtsplattform auf dem Vidora Gora haben Sie einen schönen Blick auf die Insel und das Meer. Die Insel ist touristisch sehr gut erschlossen. Es befinden sich in den Ferienorten Bol, Selca, Splitska, Sumartin, Supetar, Sutivan eine große Auswahl an schönen Ferienwohnungen oder Ferienhäusern. Viele Restaurants und Bars befinden sich in den Küstenorten.


Pasman
Kroatien ist eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen. In den letzten Jahren hat der Tourismus aus Deutschland nach Kroatien deutlich zugenommen. Das sonnenverwöhnte Land im Balkan ist bekannt für seine Gastfreundschaft, das schöne Wetter und faire Preise. Das einmalig mediterrane Flair des Landes lockt jedes Jahr tausende deutsche Urlauber an. Die kroatische Region Pasman ist das ideale Reiseziel für alle Urlauber, die sich nach Entspannung und Ruhe am Meer sehnen.
Pasman ist eine idyllische Insel, welche in der Region Dalmatien liegt. Die Insel wirbt mit einem ruhigen Urlaub für Familie, Paare oder Singles. Die Insel ist 57km² groß und hat nur etwa 3400 Einwohner. Die Hauptorte sind die alten kroatischen Dörfer Tkon und Pasman. Wer auf Pasman eine Unterkunft sucht, der wird zumeist sogenannte Robinsonhäuser finden. Diese Häuser liegen, wie der Name wohl bereits vermuten lässt, an einsamen Buchten. Ruhe und Entspannung ist hier also garantiert. Wer auf Pasman Urlaub macht, der kann richtig relaxen und die Sorgen des stressigen Alltags endlich vergessen. Die Nachbarinsel Ugljan ist mit Pasman über eine Brücke verbunden und vom Tourismus weitaus erschlossener. Wer sich also doch einmal nach etwas Leben sehnt, der kann einen Abstecher auf die Schwesterinsel machen. Eine regelmäßige Busverbindung der Inseln macht es auch ohne Auto im Urlaub möglich, zwischen den Inseln zu wechseln.
Das meiste Treiben auf der Insel Pasman findet im Fährort Tkon statt. Von Tkon aus fahren täglich mehrer Fähren ans Festland von Kroatien. Die Schiffe fahren dann die Küstenstadt Biograd an, sodass man von Pasman aus auch das Festland von Kroatien besuchen und bereisen kann. Eine Inselstraße auf Pasman verbindet alle Dörfer und Orte der Insel Pasman miteinander. Einige der Robinsonhäuser sind jedoch kaum oder gar nicht mit dem Auto erreichbar. Die Einsamen Buchten, in denen diese Häuser liegen, bieten einmalige Landschaften und pure Erholsamkeit, wie es sie kaum in einem zweiten Urlaubsland gibt. Auf Pasman gibt es auch einige Sehenswürdigkeiten. Die alten kroatischen Dörfer der Insel sind einen Besuch wert. Zudem gibt es einige traditionelle Kirchen und Klöster. Das Kloster des Franziskanerordens etwa wurde im 14. Jahrhundert erbaut, steht im idyllischen Insel Ort Kraj und hat ein angeschlossenes Museum. Im Benedektinerkloster, welches nordwestlich von Tkon liegt, leben noch heute Mönche.

Vir
Vir ist eine kroatische Insel in der Adria im Archipel von Zadar. Die knapp 23 Quadratkilometer kleine Insel ist über eine Brücke mit dem dalmatinischen Festland verbunden. Auf Vir gibt es drei Ortschaften, den gleichnamigen Hauptort Vir und die Dörfer Torovi und Lozice. Vir ist ruhiger und beschaulicher als viele anderen Inseln Kroatiens, große Hotelanlagen gibt es hier nicht. Aber wer im Urlaub Ruhe zu schätzen weiß, dem wird es auf Vir sehr gut gefallen. Die Insel hat rund dreißig Kilometer Küstenlinie. Es gibt viele idyllische Bade-Buchten, mit Sandstränden und Kiesstränden. Das Wasser ist kristallklar und es herrschen sehr gute Bedingungen für Windsurfer und Segler oder andere Wassersportler. Auch Tauchen kann man hier sehr gut, die Unterwasserwelt ist vielfältig und interessant.
Die bekanntesten Strände der Insel Vir sind Jadro und Lučica. Der Jadro-Strand liegt auf der Südseite der Insel direkt neben dem Ort Vir. Hier gibt es eine lebhafte Strandpromenade mit Restaurants, Weinstuben, diversen Einkaufsmöglichkeiten und die größte Marina der Insel. Hier gibt es auch ein lebhaftes Nachtleben mit Diskotheken und Bars. Sehr interessant ist auch der lebhafte Markt in der Nähe des Jadro Strandes. Der Strand Lučica ist etwas beschaulicher. Er befindet sich auf der Nordseite der Insel. Insgesamt hat die Insel 28 ausgewiesene Strände. Die bekannteste Sehenswürdigkeit der Insel ist die Festung Kaštelina. Sie wurde von den Venezianern Anfang des 17.Jahrhunderts zum Schutz vor den Türken erbaut. Teile der Festungsanlage sind noch erhalten und wurden 2001/2002 restauriert. Sehenswert ist auch der Leuchtturm von Vir, der 1881 an der Südwestküste der Insel erbaut wurde. Heute gibt natürlich keinen Leuchtturmwärter mehr, aber der Turm funktioniert noch immer. Vir hat aber noch viel mehr Sehenswürdigkeiten zu bieten, die man am besten bei einer Radtour über die Insel besichtigen kann. Da sind die Grabhügel der Liburner, die Ausgrabungen von Gradine und die Ruinen der Wallbürger. Die Bucht von Sapavac ist bekannt für ihren Heilschlamm, der schon vielen Menschen mit rheumatischen Erkrankungen Linderung gebracht hat. Auch ein Ausflug auf die höchste Erhebung der Insel, den 116 Meter hohen Berg Barbiniak ist lohnenswert.