Ferienwohnung Havelland Ferienhaus von privat

Schöne Ausflüge im Havelland
Das Havelland ist ein Gebiet, das von der Havel umflossen wird. Das Ruppiner Land, Teile des Bezirkes Spandaus und Potsdams, und die Stadt Brandenburg, bilden in etwa diese Region.
Insgesamt hat der Landkreis Havelland 26 Gemeinden mit 7 Städten. Falkensee ist mit etwa 40.000 Einwohnern die größte Stadt in diesem Landkreis.

Sortieren nach:

Ferienwohnungen und Ferienhäuser am Havelland

Deutschland · Bandenburg / Stadtrand Berlin · Havelland · Schönwalde /Glien Siedlung Umgebung
Inserat-Nr. 1245603495
Kleines Landhaus bei Berlin in  Schönwalde-Glien
Kleines Landhaus bei Berlin in Schönwalde-Glien
Kleines, individuelles Einfamilienhaus von 1936 in einer gewachsenen und weiter wachsenden Wohnsiedlung bei Berlin-Spandau im schönen Havelland
- Nichtraucherwohnung - Internet oder WLAN - Waschmaschine - Geschirrspüler - Parkplatz - Garten oder Terrasse
Weitere Informationen
 
bis 4 Personen, 2 Schlafzimmer, ca. 80 m²
ab 90.00 € pro Nacht
Deutschland · Brandenburg · Westhavelland · Rathenow OT Grütz Umgebung
Inserat-Nr. 1427095318
Blick zur Havel
Blick zur Havel


- Nichtraucherwohnung - Garten oder Terrasse
Weitere Informationen
 
bis 2 Personen, 0 Schlafzimmer, ca. 35 m²
ab 20.00 € pro Nacht

Keiner hat die Landschaften der Mark Brandenburg so wunderbar beschrieben, wie der Dichter Theodor Fontane, der damit dieser Region ein Denkmal gesetzt hat. Unvergesslich ist sein Buch "Wanderungen durch die Mark Brandenburg".

Falkensee:
Nach der Wende hat sich Falkensee rasant entwickelt und seine Einwohnerzahl nahezu verdoppelt. Viele Familien habe diese Stadt als Domizil gewählt, weil sie sehr famienfreundlich und eine "Parkstadt" geworden ist.
Auch ein reichhaltiges Bildungsangebot ist hier vorhanden. Sehr günstig ist auch die gute Bahnverbindung zum Hauptbahnhof Berlin.
Die alte Grenze ist heute kaum noch zu erkennen, da viele Flächen inzwischen bepflanzt wurden.
Ein trauriges Kapitel ist die am östlichen Stadtrand befindliche Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Sachsenhausen.
Seit dem Jahre 1992 befindet sich hier eine Gedenkstätte, die von Jugendlichen aus Falkensee und mit Zusammenarbeit der israelischen Stadt Maàlot errichtet wurde.

Rathenow:
Die Kreisstadt kann heute auf eine 800 jährige Geschichte zurückblicken. Inzwischen wurde die Altstadt sehr schön restauriert. In Rathenow wurde durch den Pfarrer, Johann Dunker, der Grundstein für die optische Industrie gelegt.
Eine Sehenswürdigkeit ist die Sankt-Marien-Andreas-Kirche aus dem 16. Jahrhundert, die im Zentrum der Altstadt auf dem Kirchberg steht.
Der Besucher, der sich einen schönen Ausblick auf die Flusslandschaft und die einmalige Havellandschaft verschaffen will, sollte auf den Bismarckturm steigen.

Nauen:
Nauen ist in der Umgebung von Berlin einige der wenigen Städte, dessen ursprüngliche Substanz sich noch fast vollständig erhalten hat.
Die Stadt konnte beide Weltkriege ohne jegliche Kriegseinwirkung überstehen. Sehenswert ist die Altstadt, die von der im 14. Jahrhundert erbauten St.-Jakobi-Kirche überragt wird.
Welcher Besucher der Literatur nahe steht, sollte dem Orsteil Ribbeck einen Besuch abstatten, denn hier hat der Dichter fontane in seinem Gedicht "Herr Ribbeck von Ribbeck......" dem Ort zur Berühmtheit verholfen.

Schöne Wanderwege im Havelland:
Ein Ausflug in den "Regionalpark Döberitzer Heide" , in einer Landschaft von unberührter Flora und Fauna, ist mit Sicherheit ein besonderes Erlebnis. Hier findet der Wanderer bei etwas Glück die seltenen Przewalski-Pferde.
Viele weitere schöne Wanderwege und Stätten im Havelland wären noch zu schildern. Das hätte jedoch diesen Rahmen gesprengt, deshalb konnten nur einige erwähnt werden.
Das Havelland ist eine Reise wert.